Startseite
  Archiv
  fotos-> 中国的照片
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    catha-china
    - mehr Freunde


Links
   sammys blog (thailand)
   franzis blog
   xenias blog
   fumiakis blog
   roberts homepage


http://myblog.de/das-hen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
adventszeit

hallo ihr alle... da ich gesagt bekommen hab, dass es ermuedend ist immer auf eine (so unglaublich spannende ;-)) seite zu kommen um wieder einmal festzustellen, dass immer noch die gleiche ueberschrift zu lesen ist, schreib ich doch mal kurz wieder was rein... und wie so oft, hab ich den ganzen text gestern abend schon mal geschrieben und machs ganz einfach nochmal...
na gut...
wie stellt man sich weihnachten und advent in einem land vor, in dem die meisten leute nicht religioes sind? was bedeutet weihnachten in einer stadt, in der meiner meinung nach geld den platz von religion eingenommen hat...? wie soll ein austauschschueler darauf klar kommen, wenn er gefragt wird, was der unterschied zwischen weihnachtsmann und gott ist? wie fuehlt man sich mit der aussicht auf ein weihnachten ohne familie? was macht man um seiner gastfamilie zu erklaeren, was der nikolaus ist? wo treibt man einen adventskranz auf? was haelt einen gastbruder davon ab die ganze schokolade des adventskalenders, den die eltern des austauschschuelers geschickt haben, an einem tag aufzuessen? (keine angst hat er net wirklich gemacht)... ist es nicht komisch sich vorzustellen am ersten weihnachtsfeiertag in der schule zu hocken und sich in die haende zu hauchen, weil man die handschuhe, die einem die gastmama gegeben hat zu hause vergessen hat? kann man chinesisches schulkantinenessen mit omas menu vergleichen? oder plastik/holz/bambus staebchen mit silberbesteck von mama? fuehlt man sich net fremd in einer umgebung, in der keiner im weihnachtsgeschenk-einkaufsstress ist? wie kann man den ploetzlichen heisshunger auf dominosteine verdraengen? sucht man sich kurz vor heiligabend doch noch einen tannenbaum aus plastik? ruft man dann noch zu hause an? versucht man kurz vorher seine gasteltern zum christentum zu bewegen? geht man in eine chinesische kirche?

das sind so alles fragen, die ich mir entweder schon gestellt hab, die ich mir vielleicht noch stellen werde oder die ich mir ausgedacht hab, damit der text laenger wird und die ich mir nie stellen wuerde... ;-) jedenfalls hoffe ich, dass sie euch helfen, euch so ein bisschen in meine lage hineinzuversetzen... wie stellt ihr euch das jetzt vor? waert ihr deprimiert in der lage?
der ort, an dem das gewohnte fehlt, wird fremd... jetzt hat man natuerlich die wahl, ob man versucht, das gewohnte an den fremden ort zu holen, oder zu gucken, ob es an dem fremden ort nicht etwas aehnliches gibt... etwas evtl. spannenderes... auf jeden fall etwas neues...

natuerlich will ich net auf ein bisl weihnachtsstimmung verzichten... und natuerlich versuch ich auch ein bisschen "weihnachtlichkeit" auf meine gastfamilie zu uebertragen... (ich hab zum beispiel, weil mein gastvater mir am anfang net so wirklich zugehoert hat, ne erklaerung vom nikolaus und ne schilderung von dem ablauf der weihnachtsfeier mit meiner familie auf chinesisch geschrieben, und es ihm zum korrigieren gegeben (nikolaus auf chinesisch heisst 泥古拉 ---> nigula) da musste er es zwangslaefig lesen ... ausserdem haben meine gasteltern "komischerweise" suessigkeiten bei ihren schuhen liegen gehabt... und es war verdammt schwierig walnuesse zu kriegen...

und ich hab mir nen stylischen adventskranz gebaut... zwei kerzen von ikea, zwei aus nem kaufhaus und ein rotes wunderbares brett von der baustelle vor meiner haustuer... fertig...)

aber ich hab mich hier auf eine kultur eingelassen, die halt eigentlich kein weihnachten kennt... die mal ausm fernsehen vom weihnachtsmann gehoert hat und jingle bells pfeifen kann... die sich unter weihnachtsbaum nen haesslichen plastikberg vorstellt und in der kaufhaeuser jetzt alle merry x-mas schilder aufhaengen...

ich muss halt einfach die richtige mischung finden zwischen mitbringen, zuruecklassen und neuem suchen... ich darf jetzt halt nicht probieren meine gasteltern das vater unser auswendig lernen zu lassen... aber ein bisl muss ich ihnen ja schon erklaeren... und ich glaub das erwarten die halt auch von mir...

ein bisl bedenken hab ich aber trotzdem vor dem weihnachten weg von zuhause... da kann man nichts gegen machen und ich werds so doll vermissen... ich muss mich dann halt einfach auf das chinesische neujahr freuen, was von der wichtigkeit fuer die chinesen unserem weihnachten entspricht...

falls ich vorher nicht nochmal schreib, wuensch ich euch eine ganz ganz tolle adventszeit und ein super gemuetliches weihnachtsfest... aber esst nicht zu viel...

bis dann

魏汉宁
13.12.06 10:24
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


maren / Website (19.12.06 17:16)
heisann!

interessant was du da schreibst im ernst!

hier in norwegen kennt man natürlich weihnachten auch wenn keiner deswegen in die kirche rennt- sind sowieso alle mitglieder in der norwegischen staatskirche.
ferien werde ich auch haben (wenn nicht würde ich protestieren und auf grund meiner religion *räusper* mir ein paar tage freinehmen. das geht hier ). nur die weihnachtsmärkte fehlen mir!! v.a. der glühwein :P

nikolaus kennthier auch niemande, interessiert sich aber auch keiner dafür.

letzten sonntag war ich auf julebord =weihnachtstisch, dh es gab typisch norwegisches weihnachtsessen. und ich kann dir sagen: ich freue mich da nicht sonderlich drauf:
neben lutefisk (s. wikipedia) und gewöhnlichen pølsern (s. wörterbuch) gabs dann noch ribbe und kartoffeln und alles hat nach einem einheitlichen brei geschmeckt....nei takk.

adventskranz hab ich auch net und der julekalender von meinen gasteltern is made in germany <-- findet man hier "überraschenderweise" ganske ofte.

greit- nå holder jeg skjeften og sender beste julehilser fra norge til shanghai

klem, maren (<-- gibts da auch eine die grad mit in shanghai is??)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung