Startseite
  Archiv
  fotos-> 中国的照片
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    catha-china
    - mehr Freunde


Links
   sammys blog (thailand)
   franzis blog
   xenias blog
   fumiakis blog
   roberts homepage


http://myblog.de/das-hen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GUILIN... mit die schoenste landschaft chinas!!!

Hey ihr alle zu hause... ich berichte euch jetzt von meiner dreitaegigen reise nach Guilin vom 08.- 11.11 im sueden chinas!
erstmal ein paar vorweg infos... damit ihr wisst wo guilin liegt erstmal hier ein link zu ner karte auf der ihr das eigentlich finden solltet: http://china.tomber.de/pictures/China_map.jpg
ich bin mit nem teil der schueler der internationalen 进才中学 (eine mittelschule) gefahren... das ist eine schule fuer auslaender in shanghai und die machen jedes jahr nen ausflug... eine lehrerin von mir hat mich da reingeschmuggelt:-)
auch wenn es hier schon so langsam kalt wird war es da noch echt angenehm und t-shirt war angemessen!

ich schreib mal wieder meinen tagebucheintrag ab... :-)
(euch davon, wenn ich "gestern" und "heute" schreib nicht verwirren... achtet auf das datum!)

Donnerstag 09.11.06
Heute war mein erster TAG in guilin! gestern abend bin ich mit dem flugzeug angekommen...
zum gestrigen ablauf: ich bin am morgen alleine gewesen, weil meine gastmutter und mein gastvater arbeiten waren un mein gastbruder natuerlich in der schule war! er hat in der zeit, in der ich jetzt we bin seine ersten grossen pruefungen!!
jeden tag 2-3 faecher a 1-2 stunden... naja, ich hab dann gestern morgen noch meine sachen zusammengesucht und bin dann los um was zu essen, weil im kuehlschrank nix mehr war ;-)...(japanisches nudelrestaurant... ist hier ganz beliebt...)
weil ich ein bisschen zu frueh, weil ich mich uebelst mit der zeit verrechnet hatte, hab ich noch ein bisl in der sonne gegammelt...
Dann bin ich los und hab am eingangstor zur der schule gleucklicherweise einen lehrer getroffen, der mich dann gluecklicherweise an eine lehrerin weitergegeben hat, die was mit mir anfangen konnte... die schule (so ca. 200 schueler) hatte dann noch eine schuleversammlung, in der gesagt wurde, dass sich die schueler n bils mehr benehmen solten... das kam mir im vergleich so wie so alles ein bisl ... naja... unchinesisch und viel lockerer vor...es war ja halt auch einfach ne schule fuer auslaender... merkte man sofort!!! ich hab mich dann auch an die westlich aussehenden gehalten...das waren naemlich -sind recht wenige- :
1 Amerikaner und 1 -rin
1 Venezueler
1 Brasilianer
1 Tuerke, der absolut wie keiner aussieht...
und 1 Iraner...
der rest besteht aus Koreanern, Taiwanesen und Japanern, und sonst noch ein paar verstreute aus anderen asiatischen laendern...
im bus zum Flughafen hab ich dann lang gepennt... dort angekommen mussten wir dann ne weile warten und dann gings endlich los... das war das kleinste flugzeug, mit dem ich je geflogen bin und dementsprechen wackelig...
ach ja... unsere tour wurde komplett von einer reiseorganisatin voll durchgeplant... das heisst, dass jede toilettenpause eingeplant war und ueberall ne dauerhaft kuenstlich laechelnde reisefuehrerin durch ein knarzendes mikrophon irgendwas -fuer mich leider noch unverstaendliches- runtergeleiert hat... das hat mir irgedwie das gefuehl eines dicken all inkluded buchenden europaeischen touristen gegeben... in dessen rolle ich -bis auf das mit dem dick- zwangslaeufig auch rein musste... ich bin das von zuhause eigentlich nicht gewohnt... das wird alles immer n bisl spontanter (nich wahr yannik?)
in guilin angekommen sind wir direkt mit bussen (30 min) zum hotel und da ham wir auch net mehr viel gemacht... ich war mit nem taiwanesen aufm zimmer und wir ham ein bisl ueber die china - taiwan geschichte geredet/ gelaestert...

am naechsten morgen wurden wir frueh geweckt und mussten eine ganze weile auf den aufzug warten... das hotel hatte naemlich21 stockwerke und 2 aufzuege!!! und die warn langsam...
nach dem fruehstueck sind wir zum Li Jiang (fluss) und wollten da ne bootsfahrt den fluss hoch machen... die ham wir zwar auch gemacht, aber bis wir erstmal loskonnten haben wir 3/1/2 h auf dem schiff warten muessen, weil ein schiff vor uns aufn felsen gelaufen war... toll... das machten dann insgesamt 8 STUNDEN auf diesem boot

... aber da diese landschaft einfach umwerfend war, hat das das alles wieder ausgeglichen...
der gruene fluss hat sich durch die seltsamsten berge, die ich je gesehen hab geschlaengelt... die waren gingen teilweise so senkrecht hoch in die luft und waren so schmal und spitz, dass die an riesige, 20 m hohe natuerliche saeulen erinnert haben...

am ufer haben dann chinesen mit diesen grossen beruehmten strohhueten krebse gesucht, kuehe rumgetrieben, oder gebadet...ausserdem war es wegen der anderen auslaender ueberhaupt net langweilig... am besten hab ich mich mit dem brasilianer verstanden... die anderen ham am laufenden band nur muell gemacht, und es war lustig zuzugucken...
falls es (auch wenn es unvorstellbar waere) von meiner schule einen ausflug geben wuerde, waere so ein muell unvorstellbar... ;-) hae?...
eigentlich wollten wir an dem abend noch in eine chinesische oper, aber da es aufgrund der schifffahrt alles ein bisl laenger gedauert hatte fiel die ins wasser...
an dem abend im hotel gings mir irgendwie net so gut... ich weiss auch net warum... ich hab auf jeden fall die anderen verpasst, als die irgendwie raus wollten und hab dann im hotel auf die gewartet und bin dann in klamotten eingeschlafen...

oehm zum freitag... da muss ich mal grad ueberlegen was da war... wir sind vormittags zu einem park gefahren, in dem ein see lag und einer dieser seltsamen berge, auf den wir dann hoch sind... es war mir persoenlich allerdings alles ein wenig zu uebelst touristisch... wenn man ueberall gefaelschte barbies kaufen kann und den haesslichsten kram, den ihr euch vorstellen koennt...

am nachmittag sind wir selbst ein bisl durch die stadt gegangen... das war ziemlich lahm, weil mein rucksack extrem schwer war und es da nicht so wirklich was besonderes gab... ich hab allerdings dort noch nen bus von ner deutschen schuelergruppe getroffen, hatte aber keine zeit mehr mich mit denen zu unterhalten...
ausserdem sind wir dann noch in nen vogelpark in dem ich einen angeketteten pfau freigelassen hab, weil der da nur so zum fotografieren so hingesetzt war... fand ich ne schweinerei...
und dann wieder ins hotel... da haben wir dann ein bisl rumgelungert, bis der iraner und venezueler sich angefangen haben zu streiten... die ham sich dann naemlich gegenseitig bekriegt, in dem sie im zimmer von anderen irgendwas mit zahnpasta vollgemacht haben etc...
es endete dann, als der venezueler einen boeller um 1:00 Uhr vor des anderen tuer geworfen hat... denn die koreaner, die drumherum schon alle geschlafen hatten, hatten auf einmal nicht mehr so viel sympathie fuer den uebrig und waren kurz davor, das koerperlich zum ausdruck zu bringen, wenn der amerikaner, der nix damit zu tun gehabt hatte, sich nicht 1000x fuer den krachmacher entschuldigt haette...

am letzten tag waren wir noch in nem zoo, in dem mir die tiere echt leid getan haben und in einer hoehle, die kitschig beleuchtet war... ausserdem in einem park in dem ich das foto, was jetzt auf der internetseite meiner schule ist, gemacht hab... ;-)

und dann total kaputt nach hause

-------------------------------------------
15.11.06 15:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung